Der Schöne ist ein Biest: Fahrbericht: Mercedes AMG CLE 53 4matic Coupé - WELT (2024)

Auto-News Der Schöne ist ein Biest

| Lesedauer: 4 Minuten

Der Schöne ist ein Biest: Fahrbericht: Mercedes AMG CLE 53 4matic Coupé - WELT (1) Der Schöne ist ein Biest: Fahrbericht: Mercedes AMG CLE 53 4matic Coupé - WELT (2)

Die Coupé-Familie der Mercedes-Sportabteilung hat ein neues Mitglied. Mit dem CLE 53 4matic Coupé folgt AMG dem Entschluss der Muttermarke, die zweitürigen Viersitzer von C- und E-Klasse zu einem gemeinsamen Modell zu vereinen.

Anzeige

Anzeige

SP-X/Teneriffa. Zugegeben, es gibt immer weniger sportliche Coupés in den Schaufenstern, schon gar nicht in erträglichen Preisklassen. Doch eine kleine Schar von recht teuren zweitürigen Viersitzern wehrt sich hartnäckig gegen das Aussterben und trotzt dem SUV-Hype und der Elektro-Offensive. Vorne mit dabei sind die Flachmänner von Mercedes und natürlich deren entsprechende Kraftpakete von AMG. Das gilt auch für ein neues Modell mit dem Kürzel CLE. Gab es bei AMG bisher je eine Coupé-Variante von C- und E-Klasse, treten die populären Baureihen jetzt gemeinsam an. „Sportlichkeit der C-Klasse trifft Eleganz der E-Klasse“, sagt AMG-Chef Michael Schiebe.

Anzeige

Das bullige Blechkleid des Sportlers macht dank leicht ausgestellter Radhäuser und Kotflügel dickere Backen als das zivile Mercedes-Modell. Die Motorhaube ist leicht nach vorne geneigt und bildet als vorderen Abschluss eine Art „Haifisch-Nase“ mit dem silbernen „Stern“ als sichtbares Statement der Herkunft. Unter dem Kennzeichen ein dreigeteiltes Gitter, durch deren Lamellen der Dreiliter-Sechszylinder mit Luft versorgt wird. Das alles steht für Angriffslust knapp über dem Asphalt und sieht schon im Stand richtig schnell aus. Als Kontrast dazu formen die schmalen Scheinwerfer mit Voll-LED-Technik ein eher freundlich-friedliches Gesicht.

Mit 1,43 Metern ist der CLE von AMG ebenso flach geraten wie sein Mercedes-Pendant, wobei das weit nach hinten gerückte Abteil für die vier Insassen an der stark geneigten Frontscheibe beginnt und hinter der ebenfalls Coupé-typisch flach abfallenden Heckscheibe ins kurze Stummelheck übergeht. Eine übliche Silhouette moderner Coupés nicht nur bei AMG, auch die Designer von Audi (RS 5 Coupé) oder BMW (4er-M Coupé) kamen zu ähnlichen Formen. Allen gemeinsam ist, dass sie auf dem Parkplatz des Golfclubs, in der Tiefgarage der Staatsoper oder auch vor der Shischa-Bar eine gute Figur machen.

Anzeige

Das AMG-Logo legt auch beim neuen CLE 53 4matic nahe, dass die Eigner zur überschaubaren Elite gutbetuchter Zeitgenossen gehören. 91.500 Euro kostet das Ergebnis der Feinarbeit in der AMG-Fabrik, ist damit gut 20.500 Euro teurer als das frühere C-Klasse Coupé C 43. Den Gegenwert unter der Motorhaube liefert ein Dreiliter-Sechszylinder mit doppelter Aufladung (Turbo und elektrischer Verdichter), der 330 kW/449 PS an alle vier Räder schickt und mit einer Durchzugskraft von 560 Nm überzeugt, die dank Overboost kurzzeitig auf 600 Nm gesteigert werden kann. Auf dem Papier klingt der Normverbrauch von 9,7 l/100 km erträglich, die bis 220 Gramm CO2 pro Kilometer dagegen eher nicht.

Bei den ersten Testtouren auf der Kanaren-Insel Teneriffa erweist sich der extravagante Luxus-Allradler als nutzbares Alltagsauto, dessen nobles Ambiente standesgemäßes Reisen verspricht. Das teuer bezahlte Muskelspiel muss wegen der strengen Augen spanischer Tempowächter in den verborgenen Tiefen der Leistungselektronik verbannt bleiben. Dafür souveränes Gleiten bei niedrigen Drehzahlen, untermalt vom ständigen Warnpiepen, wenn das Landstraßen-Tempolimit ignoriert wurde. Auf zahllosen Serpentinen-Biegungen kann man die Dynamik des AMG dennoch erahnen. Dank Hinterachslenkung lässt sich das 4,85 Meter-Schiff mit deutlich geringeren Lenkausschläge um die Ecken zwirbeln als sonst üblich. Dann endlich doch ein kurzer Autobahnabschnitt entlang der Küste, ein kleiner Dreh am Wählrad unterhalb der Mittelspeiche des Lenkrads erweckt den Sportmodus. Aus dem Motorraum meldet sich mit leichtem Grummeln das Biest im Innenleben des Schönlings. Nach gefühlt wenigen Metern sind die 120 km/h erreicht, das Warnpiepen vom Tacho setzt wieder ein.

Später einmal, auf abgesperrten Strecken oder zuweilen auch auf deutschen Autobahnen, kann das Coupé dann sicher beweisen, wozu es fähig ist, wenn´s denn für Spaß und Selbstbewusstsein des Besetzers sein muss, In 4,2 Sekunden auf Tempo 100, 250 km/h Spitze, wer für 2.261 Euro das „AMG Driver‘s Package“ dazubucht, darf sich sogar an 270 km/h heranwagen. Auch ohne Paket kann der der Driftmodus oder der elektronisch gesteuerte Racestart ausprobiert werden. Das Interieur verwöhnt mit exklusiven Materialien und dem MBUX Infotainmentsystem der jüngsten Generation mit 12,3 Zoll großem volldigitalen Fahrerdisplay und 11,9 Zoll Zentraldisplay im Hochformat. Die dynamische Ambientebeleuchtung illuminiert mit 64 Farben, die sich auf Wunsch von der Mittelkonsole bis unter die äußeren Lüftungsdüsen ziehen. Schöne bunte Welt

Anzeige

Mercedes AMG CLE 53 4MATIC+ Coupé– technische Daten
Zweitüriges Coupé der gehobenen Mittelklasse mit vier Sitzen; Länge: 4.85 m, Breite: 1,94 m (mit Außenspiegeln 2,04 m), Höhe: 1,43 Meter. Radstand: 2,87 m, Kofferraum-Volumen: 410 Liter
Dreiliter-Sechszylinder-Benziner mit Turbo und elektrischem Verdichter, 330 kW/449 PS, maximales Drehmoment 560 Nm (kurzzeitig 600 Nm mit Overboost), 48-Volt-Bordnetz mit integriertem Startergenerator, Allradantrieb, Hinterachslenkung, Neungang-Automatik, 0 – 100 km/h 4,2 sec. Vmax: 250 km/h, Verbrauch (WLTP): 9,7 – 9,3 l/100 km, Emission: 220 – 212 g/km, CO2-Klasse G
Preis: ab 91.511 Euro

Kurzcharakteristik:

Warum: Weil die Kinder aus dem Haus sind und mal schon immer mal ein AMG-Coupé fahren wollte
Warum nicht: Weil ein vollelektrischer Mercedes-AMG EQE 43 4MATIC nicht viel teurer ist
Was sonst: BMW 4er-Coupé, Audi RS5 Coupé, Ford Mustang, Lexus RCF
Was noch: Eine AMG Cabrio-Variante soll in den Startlöchern stehen
Wann: schon bestellbar

Der Schöne ist ein Biest: Fahrbericht: Mercedes AMG CLE 53 4matic Coupé - WELT (2024)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Msgr. Benton Quitzon

Last Updated:

Views: 6344

Rating: 4.2 / 5 (63 voted)

Reviews: 86% of readers found this page helpful

Author information

Name: Msgr. Benton Quitzon

Birthday: 2001-08-13

Address: 96487 Kris Cliff, Teresiafurt, WI 95201

Phone: +9418513585781

Job: Senior Designer

Hobby: Calligraphy, Rowing, Vacation, Geocaching, Web surfing, Electronics, Electronics

Introduction: My name is Msgr. Benton Quitzon, I am a comfortable, charming, thankful, happy, adventurous, handsome, precious person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.